IFS HPC

Geltungsbereich

 

Der IFS HPC deckt vier spezifische Produktkategorien ab:

  • Kosmetikprodukte – Körperpflegeprodukte mit Hautkontakt (z. B. Makeup, Shampoo, Zahnpasta, Feuchtigkeitscreme, usw.)
  • Chemische Haushaltsprodukte (z.B. Reinigungsmittel, Fensterreiniger, Raumsprays, Insektizide, usw.)
  • Haushaltsgegenstände – Materialien in Kontakt mit Lebensmitteln, die direkt an Endverbraucher verkauft werden (z. B. Gabeln/Löffel aus Kunststoff, Becher/Teller, Alufolie, Schwämme, Müllbeutel, usw.)
  • Hygieneprodukte mit Hautkontakt (z. B. Rasierer, Tücher, Windeln, Zahnbürste, Zahnseide, usw.)

 

Ziele

 

Das Ziel des Standards ist es sicherzustellen, dass Hersteller von Haushalts- und Körperpflegeprodukten sichere und qualitativ hochwertige Produkte auf dem Markt anbieten. Die Erwartungen der Kunden zu erfüllen oder sogar zu übertreffen hilft Ihnen neue oder eine bessere Kundenbindung und mehr Vertrauen aufzubauen.

 

Vorteile

  • Der Kern dieses Standards ist das Risikomanagement, welches Unternehmen ermöglicht nachzuweisen, dass ihre Produkte keine Gefahren für die Gesundheit und / oder die Sicherheit der Verbraucher darstellen.
  • IFS HPC beinhaltet die meisten Anforderungen der ISO 22716 (GHP für Kosmetik)
  • Schwerpunkte des IFS HPC Audits sind die Überprüfung des Risikomanagements, Kundenspezifikation, Rückverfolgbarkeit und Krisenmanagement unter anderen Parametern.
  • Kundenspezifikationen werden erfüllt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BAF-Unternehmensberatung